Responsives Bild

das Sportportal für die Region

Im badischen Waibstadt (im Kraichgau) fanden am vergangenen Wochenende die deutschen U12 Faustball Meisterschaften 2017 statt.

Insgesamt 24 Mannschaften bei den Jungs und 17 Teams bei den Mädchen spielten an zwei Turniertagen um den Titel. Bei einer hervorragend organisierten Veranstaltung, mit bestem Faustballwetter und vielen begeisterten Zuschauern, wurde dieses Wochenende für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Nach einer beeindruckenden Eröffnungszeremonie der Meisterschaft mit Nationalhymne und tollen Reden mussten die Ortenberger Jungs in der Gruppe A gegen fünf Mannschaften antreten. Die ersten Gruppengegner waren der Ahlhorner SV aus Niedersachsen und die SG Waldkirchen aus Sachsen. Beide Gegner waren dem TVO überlegen und so musste man zum Auftakt zwei klare 2:0 Satzniederlagen verkraften. Im dritten Spiel ging es jetzt schon um die letzte Chance Gruppendritter zu werden, um am 2.Wettkampftag noch um die Medaillen spielen zu können. Der bayrische TV Hallerstein war ein Gegner auf Augenhöhe. Der TVO zeigte Nerven und agierte sehr nervös mit vielen Eigenfehlern. Somit folgte die dritte Niederlage.

Damit war dann auch die am Vormittag noch euphorische Stimmung zunächst am Tiefpunkt angelangt. „Aber nun erst recht“, lautete das Motto der jungen Ortenberger Mannschaft. Hoch motiviert ging man in die beiden letzten Gruppenspiele gegen den TB Oppau aus der Pfalz, sowie der Turnerschaft aus Berlin. Nach einer enormen Leistungssteigerung konnte man nun jeweils die ersten Sätze gewinnen und erkämpfte gegen beide Mannschaften ein 1:1 Unentschieden. Leider platzte der Knoten etwas zu spät und der TVO wurde deshalb nur Gruppenletzter.

Am zweiten Wettkampftag drohte nun sogar der letzte Platz im Teilnehmerfeld. Alle Sechstplatzierten der vier Vorrundengruppen spielten nun um die Plätze 21 bis 24. Im ersten Duell war der Hammer SC aus Westfalen der Gegner. Die Ortenberger Faustballer zeigten eine hochkonzentrierte Leistung und konnten das Spiel souverän mit 2:0 gewinnen. Die TG Offenbach aus Hessen war der zweite Gegner des Tages. Im Spiel um Platz 21 ließ der TVO wiederum nichts anbrennen und holte sich den zweiten souveränen Sieg dieser Meisterschaft.

Mit einem positiven Abschluss verabschiedeten sich die Ortenberger Jungs erhobenen Hauptes von ihrer ersten Teilnahme bei einer deutschen Meisterschaft.

© 2016 Abpraller das Sportportal für die Region.