Responsives Bild

das Sportportal für die Region

(mab) Die Hausherren begannen das letzte reguläre Saisonspiel furiuos und hatten bereits nach 5 Minuten eine tolle Chance durch Körner, doch Gästekeeper Schreng parierte glänzend. Eine Zeigerdrehung später erkämpfte sich Keller den Ball und passte auf Pierro, der zum frühen 1:0 vollendete (6.). Singen drückte die Gäste weit in die eigene Abwehr und kam nach 12. Minuten zum 2:0 durch Körner. Karaki hatte noch eine gute Möglichkeit (17.) doch der Schuss ging knapp über das Tor. Wie aus dem Nichts erzielten die Gäste den Anschlusstreffer zum 2:1 durch einen Kopfballtreffer von S.Reiser (21.). Nur 5 Minuten später dann die totale Ernüchterung auf Singener Seite. Stockachs Torjäger Henkel traf durch einen Strafstoß zum 2:2 Ausgleich. Das Spiel wurde im Anschluss dann endgültig auf den Kopf gestellt, als wiederum Henkel nach einem Alleingang auf 2:3 für Stockach erhöhte (34.). Singens Schlussmann Wind parierte in der 40. Minute prima gegen Henkel, der wieder allein auf das Tor zulief.

Die erste Chance im zweiten Abschnitt hatten die Hohentwieler, doch der Gästetorwart war zur Stelle (46.). Auf der Gegenseite knallte Henkel einen Schuss nur knapp über das Gehäuse (47.). In der 50. Minute dann eine irre Torraumszene für die Gastgeber. Pierro und zweimal Keller scheiterten in drei Versuchen aus kurzer Distanz an der vielbeinigen Abwehr. In der 64. Minute prüfte Körner mit einem strammen Schuss den Torhüter, doch der kratzte das Leder aus dem Winkel. Die Stockacher hatten in der Folge zwei gute Möglichkeiten (75./88.) doch Singens Schlussmann Wind war jeweils auf dem Posten. In der Schlussminute konnte sich erneut der Stockacher Schlussmann mit einer Glanzparade gegen Körner auszeichnen, sodass es beim 2:3 blieb.

FC Singen 04: Wind, Ferrone, Mottola (46. Notarpietro), Körner, Kohli, Keller, Pierro (63. Barjasic), Karaki, Kabak (46. Bar), Spahija (46. Gass), Xani

VfR Stockach: Schreng, Renner, Milia, Alika, T.Reiser, Hablani, Streckel, Henkel (75. Ritter), S.Reiser, Löffler, Emir

Schiedsrichter: Nübling, Freiburg

Zuschauer: 200

Bes.Vork.: keine

Tore: 1:0 (6. Pierro); 2:0 (12. Körner); 2:1 (S.Reiser); 2:2 (26. Henkel/FE); 2:3 (34. Henkel)

FC Kirnbach - SC Orschweier 5:1 (4:1) - Eine starke Reaktion auf die schwache Leistung in Schwaibach zeigte der FC Kirnbach und gewann sein vorletztes Heimspiel in der Runde 16/17 der Kreisliga A Süd verdient mit 5:1

Die Meisterschaftsfrage in der Fußball-Landesliga kann sich schon am Wochenende klären, wenn der Sportclub Hofstetten beim TuS Oppenau gewinnt und Durbach beim SC Offenburg nur Remis spielt oder gar verliert.

© 2016 Abpraller das Sportportal für die Region.