Responsives Bild

das Sportportal für die Region

Die Meisterschaftsfrage in der Fußball-Landesliga kann sich schon am Wochenende klären, wenn der Sportclub Hofstetten beim TuS Oppenau gewinnt und Durbach beim SC Offenburg nur Remis spielt oder gar verliert.

Das Spiel in Oppenau wird am Samstag auf der Sportanlage Haldenhof um 16:00 Uhr angepfiffen. Noch ist in der Fußball-Landesliga hinsichtlich der Abstiegs- und Meisterschaftsfrage nichts entschieden, nur soviel, dass der Elf von Martin Leukel der inoffizielle Titel eines Vizemeisters nicht mehr zu nehmen ist. Die Relegation ist auf jeden Fall sicher, doch die Mannschaft um Kapitän Nico Obert will gar nicht Relegation, sondern die Meisterschaft. Die Vorzeichen stehen gut, denn der Tabellenzweite TuS Durbach hatte am letzten Spieltag gepatzt und der Sportclub Hofstetten bei noch zwei ausstehenden Spielen drei Punkte Vorsprung auf den TuS Durbach und eine um zehn Toren bessere Tordifferenz. Rein theoretisch ist noch alles möglich, auch dass der Sportclub ohne einen einzigen Punkt aus den beiden restlichen Spielen trotzdem die Meisterschale entgegennehmen darf. Doch soweit denkt in Hofstetten keiner und Martin Leukel schon gar nicht. Nach dem souveränen 5:0 in Durmersheim, wo richtig Spielfreude aufkam, will der Sportclub nun auch in Oppenau punkten. Am besten dreifach, denn dann wäre man dem Ziel Meisterschaft ein großes Stück näher. Wer hätte vor Rundenbegin daran gedacht, dass Martin Leukel und sein Team um die Meisterschaft mitspielen würden, wo doch nur der Klassenerhalt primär im Fokus stand. Doch die Saison hat gezeigt, dass sich in der Liga keine übermächtige Mannschaft präsentiert, weder der VfB Bühl noch der FV Schutterwald. Kontinuität war und ist gefragt, und da ist der Sportclub momentan am Ausgeglichensten.

In der Vorrunde gewann der Sportclub gegen den TuS Oppenau mit 2:1 Toren, Manuel Buchholz hatte zweifach getroffen. Doch ohne Oppenaus Keeper J. Torrente Poveda, der die Hofstetter Stürmer zur Verzweiflung brachte, hätte der Gast höher verloren. Auf dem Haldenhof hatte Hofstetten schon oft gewonnen. Im letzten Jahr gab es nach einer SC-Führung allerdings noch eine knappe Niederlage. SC-Trainer Martin Leukel kann gegen Oppenau personell fast aus dem Vollen schöpfen. Und hinsichtlich der Motivation braucht er seine Spieler nicht mehr zu impfen – die sind heiß und wollen gewinnen.

 

© 2016 Abpraller das Sportportal für die Region.