Responsives Bild

das Sportportal für die Region

FC Kirnbach - SC Orschweier 5:1 (4:1) - Eine starke Reaktion auf die schwache Leistung in Schwaibach zeigte der FC Kirnbach und gewann sein vorletztes Heimspiel in der Runde 16/17 der Kreisliga A Süd verdient mit 5:1

Nur ca. 10 Minuten sahen die Zuschauer auf dem Kirnbacher Kunstrasen eine ausgeglichene Partie zwischen dem 13. und dem 3. der Tabelle. Dann legte Kirnbach seine Scheu vor dem Favoriten ab und suchte im Mittelfeld die Zweikämpfe. Nach so einem gewonnenen Zweikampf konnte David Architravo einen langen Pass in den Strafraum schlagen. Da der Gästetorwart sich beim Herauslaufen verschätzte, ließ er den Ball abtropfen. Alexander Mounivong konnte diesen Abpraller unter Kontrolle bringen, den Torwart umkurven und zum 1:0 einschießen (12. Minute).

In der 15. Minute war es Chanty Mounivong, der im Mittelfeld den Ball eroberte und einen schnellen Pass zu David Architravo spielte. Dieser startete über die linke Seite durch und zog eine scharfe Flanke vors Tor. Wieder war Alexander Mounivong zur Stelle und schoss den Ball aus vollem Lauf flach zum 2:0 ins lange Eck.Danach hatte Orschweier die erste Chance durch einen Flachschuss, der jedoch sichere Beute vom Kirnbacher Torwart Florian Bühler wurde. Den nächsten Abschluss hatte wieder die Heimmannschaft. Der Ball flog in der 23. Minute jedoch knapp über das Gehäuse der Gäste. In der 35. Minute kam es zur erfolgreichen Wiederholung der Szene aus 15. Minute. Wieder wurde der Ball im Mittelfeld erkämpft, wieder die Abwehr der Gäste über die linke Sturmseite durch David Architravo einfach überlaufen und wieder kam eine scharfe Hereingabe vor das Gästetor. Diesmal war Stefano Zampilli der dankbare Abnehmer, der den Ball flach zur 3:0 Führung für die Heimmannschaft einschob.

Orschweier zeigten nur sehr selten, warum sie in der Kreisliga Tabelle so weit oben stehen. Eine dieser Szene führte zum 3:1 Anschlusstreffer, als die Gäste relativ ungestört von rechts nach links kombinieren durften und Kevin Mootz die Her-eingabe von Spielertrainer Florian Ey am langen Pfosten einschieben konnte (41. Minute).

Als ein Stürmer des FC Kirnbach nach einem Eckball im Strafraum einfach umgeschubst wurde, zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Fabian Staiger behielt die Nerven und schoss zum 4:1 Halbzeitstand ein. Für diese starke 1. Halbzeit wurde die Kirnbacher Mannschaft von den Fans mit einem Sonderapplaus in die Kabine begleitet.

In der zweiten Halbzeit wurde Orschweier aktiver. Kirnbach zog sich in die eigene Hälfte zurück und ließ den Gästen im Mittelfeld mehr Platz. Dadurch erarbeiteten sich die Gäste bis zur 67. Minute 3 Torchancen, die nicht genutzt wurden. Kirnbach konnte erst in der 71. Minute wieder eine gefährliche Flanke vor das Gästetor bringen, die jedoch von einem Verteidiger über das Tor gelenkt werden konnte. Den Abpraller aus dem nachfolgenden Eckball schoss Stefan Lehmann volley über das Tor. In der 74. Minute erkämpfte sich Chanty Mounivong den Ball an der Mittellinie und startete in Richtung Gästetor durch und schob den Ball am Torwart vorbei zum 5:1 Endstand ins Gästetor. Damit war der Widerstand der Gäste endgültig gebrochen. Sie hatten in der 82. Minute noch eine Chance durch einen flach um die Mauer gezirkelten direkten Freistoß, den Florian Bühler mit einer starken Parade abwehren und den deutlichen 5:1 Heimsieg sichern konnte.

Nun kommt es am kommenden Samstag zum direkten Duell bei der Spvgg. Schiltach, die durch diesen Heimsieg in der Tabelle überrundet werden konnte. Dort gilt es an die starke Leistung anzuknüpfen und den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz zu verteidigen.

Aufstellung FC Kirnbach: Florian Bühler – Chanty Mounivong (Lukas Wiedmaier), Benjamin Markowski, Nicolai Braun, Andreas Kühnau - Christian Daxkobler (85. Minute Ralf Kube) , Stefan Lehmann, Fabian Staiger (83. Minute Marcel Milazzo), David Architravo ( 75. Minute Lukas Wälde), Alexander Mounivong - Stefano Zampilli

© 2016 Abpraller das Sportportal für die Region.