Responsives Bild

das Sportportal für die Region

FC Kirnbach -  Spvgg Schiltach 3:1 (1:0) - Einen verdienten Derby-Sieg des Gastgebers erlebten die Zuschauer beim Kreisliga A Spiel zwischen dem FC Kirnbach und der Spvgg. Schiltach.

Schon die erste schnelle Kombination im Spiel der Heimmannschaft sorgte für höchste Torgefahr. Patrick Gutmann schickte in der 2. Spielminute Christian Daxkobler auf einen Flankenlauf über die linke Seite, dessen scharfe Hereingabe Alex Mounivong am langen Pfosten erreichte. Leider strich dessen Schuss knapp am Gästetor vorbei. Zwei Minuten später wurde Patrick Gutmann, mit dem Rücken zum Tor am 11-Meter-Punkt stehend, angespielt. Sein Schuss aus der Drehung ging über den herauseilenden Torwart aber leider auch über das Gästetor. Mit etwas mehr Glück hätte die Heimmannschaft schon nach 5 Minuten mit 2:0 führen können.

Die Gäste hatten ihre erste Chance in der 14. Minute, als ein Kirnbacher Verteidiger den Ball an in der eigenen Hälfte an der Außenlinie verlor und zwei Stürmer vor dem Kirnbacher Torwart Tobias Erker auftauchten, der den schwachen Abschluss aber festhalten konnte.In der 26. Minute erzielte Kirnbach das 1:0. Lukas Wiedmaier fing einen hohen Ball der Gäste an der Mittelinie ab, bediente Patrick Gutmann der sofort auf Fabian Staiger weiterleitete. Dessen Diagonalpass fand den schnellen Alex Mounivong, der alleine auf Torwart Spiegel zulief und den Ball halbhoch und unhaltbar versenkte.

Nach diesem Tor wurde Schiltach aktiver und verzeichnete vor allem in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zwei große Torchancen. Einen strammen Schuss in die linke obere Ecke konnte Tobias Erker gerade noch mit einer Faust über die Latte lenken. Nach dem  anschließenden Eckball stand Christian Daxkobler goldrichtig vor dem leeren Tor und wehrte den Schuss der Gäste aus kurzer Distanz mit der Brust ab.Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war Kirnbach wacher. Einen Schuss von dem sehr aktiven Patrick Gutmann in der 46. Minute konnte der Gästetorwart nur nach vorne abwehren. Gutmann setzte nach und traf aber aus dann spitzem Winkel nur das Außennetz.  In der 49. Minute schaltete Kirnbach nach einem direkten Freistoß der Gäste sehr schnell um. Chanty Mounivong wurde im direkten Gegenangriff freigespielt und zwang Tobias Spiegl mit einem Fernschuss zu einer Glanztat, um das 2:0 zu verhindern. In der 54. Minute blieb der Kirnbacher Verteidiger Andreas Kühnau verletzt liegen. Trotzdem gab der Schiedsrichter den Freistoß für die Gäste frei. Wieder war Tobias Erker mit der Faust zur Stelle und wehrte den Schuss der Gäste ab.

Nachdem in der 58. Minute der Ball nach einer toll herausgespielten Chance wieder knapp neben dem Tor landete, machte es der FCK in der 62. Minute besser. Ein langer Freistoß von Christian Daxkobler konnte von der Schiltacher Verteidigung nur in Form eines hohen Balles im Strafraum abgewehrt werden. Patrick Gutmann reagierte am schnellsten und köpfte die herabfallende Kugel zum 2:0 ins Gästetor. In der 78. Minute schien das Spiel dann entschieden, als wiederum Patrick Gutmann den Ball ungefähr vom 11 Meter-Punkt ins Gästetor schoss. In der Bundesliga hätte hier mit Sicherheit der Videoschiedsrichter eingegriffen, da sich kein Kirnbacher Spieler auch nur annähernd in einer Abseitsposition befunden hat, wie es der Schiedsrichter entschieden hat.So wurde es in den Schlussminuten nochmals spannend, da sich ein Kirnbacher Spieler in der 90. Minute zu einer Tätlichkeit im eigenen Strafraum hinreißen ließ und mit einer roten Karte bestraft wurde. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Edwin Sening sicher zum 2:1 Anschluss (90. Minute). Jetzt versuchte Schiltach natürlich alles, um noch den Ausgleich zu erzielen. Den grandiosen Schlusspunkt in diesem Spiel markierte jedoch Fabian Staiger, der in der 4. Minute der Nachspielzeit einen langen Ball aus der eigenen Hälfte erlief, einen Gegenspieler aussteigen ließ und mit dem Rücken zum Tor mit einen genialen Heber den Ball zum 3:1 Endstand in das Gästetor beförderte. Damit war der insgesamt verdiente zweite Derbysieg dieser Saison unter Dach und Fach.

Aufstellung FC Kirnbach:

Tobias Erker – Andreas Kühnau, Lukas Wiedmaier, Nicolai Braun, Chanty Mounivong – Benjamin Becherer (41. Jürgen Mosmann), Fabian Staiger, Lukas Wälde (75. Min. Henning Schneider), Christian Daxkobler, Alexander Mounivong – Patrick Gutmann (90. Timo Bächle)

FC Kirnbach II - Spvgg Schiltach II 2:2 (1:2)

Tore: Timo Bächle; Marcel Milazzo

 

© 2016 Abpraller das Sportportal für die Region.