Responsives Bild

das Sportportal für die Region

Stark ersatzgeschwächt musste der SC Hofstetten in der Fußball-Verbandsliga beim FV Lörrach-Brombach antreten und verlor auch im elften Spiel recht deutlich.

Die Elf von Martin Leukel unterlag praktisch chancenlos mit 0:5. Und trotzdem verkaufte sich der Tabellenletzte recht tapfer und hätte mit etwas Glück das 0:1 mit in die Pause nehmen können. Doch praktisch mit dem Halbzeitpfiff fiel FV-Spielführer Sergej Triller das Leder nach einem Gewühl im Hofstetter Strafraum vor die Füße – die Vorentscheidung zum 2:0 für die Gastgeber.

SC-Trainer Martin Leukel musste sein Team wieder einmal komplett umkrempeln und hatte Dominik Hertlein in der Viererkette gegen Lörrachs Torjäger Buba Ceesay gestellt. Der Plan ging voll auf, denn Hertlein hatte den besten Torschützen des Tabellenfünften im Griff, sodass dieser in Durchgang zwei ausgewechselt wurde. Es war unter dem Strich aber trotzdem zu wenig, denn die Lörrach-Brombacher Gefahr ging nun von der anderen Seite aus. Drei gute Möglichkeiten in den ersten zehn Minuten ließen erkennen, dass die Elf von Ralf Moser Chef auf dem Rasen war. Debütant Michael Obert im Hofstetter Tor machte seine Sache gut und rettete mehrfach eins gegen eins. In der 23. Minute war auch er geschlagen, als ein Hofstetter Ballverlust in der eigenen Hälfte das 1:0 bedeutete. Nils Mayer ließ Obert keine Chance. Lörrach-Brombach drängte auf das zweite Tor, doch der Sportclub hielt dagegen. Eine SC-Halbchance von Nils Kaspar war für FV-Keeper Dominik Lüchinger kein Problem. In der 45. Minute, als alle schon mit dem Pausenpfiff rechneten, gelang Triller das 2:0. Der FVLB machte auch in Durchgang zwei das Spiel. In der 55. Minute hielt Obert mit einem Reflex gegen Mayer und kurz darauf gegen Glaser. Das 3:0 fiel dann nach einer schönen Kombination über links in der 63. Minute, als der zweifache Torschütze gegen den FC Auggen, Daniel Briegel, vollendete. Nur zwei Minuten später hatte Briegel die Möglichkeit auf 4:0 zu stellen. Dieses fiel dann in der 77.Minute durch Andreas Lismann per Dropkick. Hofstettens Keeper Michael Obert war schon auf dem Weg in die andere Ecke und hatte keine Chance. Zwei Minuten später folgte sogar noch das 5:0 durch Daniel Briegel aus dem Gewühl heraus. Kurz darauf verfehlte Briegel das mögliche 6:0, was dem Guten aber auch zu viel gewesen wäre.

FV Löärrach-Brombach: Lüchinger, Thiel, Pinke, Squillace, Triller, Ceesay (55. Briegel), Billeci, Mayer (74. Keller K.), Glaser (64. Colley) , Lismann, Leisinger (46. Keller P.)

SC Hofstetten: Obert, Singler (64. Uhl), Kern (75. Wernet), Krämer (81. Schulz), Schilli, Obert, Witt, Hertlein, Kaspar (46. Buchholz), Kinast, Schwörer

Tore: 1:0 Mayer (23.), 2:0 Triller (45.) 3:0, Briegel (63.), 4:0 Lismann (77.), 5:0 Briegel (79.)

Zuschauer: 320

Schiedsrichter: Thomas Renner, Meßkirch

Bild:   Dominik Hertlein (rechts im Bild) im Zweikampf mit Lörrachs Torjäger Buba Ceesay. Links hilft Michael Kern

 

© 2016 Abpraller das Sportportal für die Region.