Weitere Spieler des Erfolgskaders bleiben im Breisgau.

Nach der phänomenalen Saison des EHC Freiburg und dem damit verbundenen dritten Tabellenplatz nach der Hauptrunde, werden die Verteidiger Patrick Kurz, Alexander Brückmann, Peter Spornberger und Marvin Neher auch kommende Spielzeit im Trikot der Wölfe auflaufen. In der Offensivabteilung bleiben zudem die Angreifer Christian Billich, Marc Wittfoth, Tobias Kunz und Jake Ustorf weiterhin an Board. Bei der Planung kann Wölfe-Trainer Peter Russell zudem bereits auf die frühzeitig mit neuen Verträgen ausgestatteten Kontingentspieler Nick Pageau, Scott Allen und Luke Pither zurückgreifen. Dazu kommt Ben Meisner, der erst kürzlich von der Liga zum Torhüter des Jahres ausgezeichnet wurde. Weiterhin im Kader stehen außerdem die beiden gebürtigen Freiburger Nikolas Linsenmaier und Simon Danner sowie der Fördervertragsspieler Georgiy Saakyan.