Saisonstart bestätigt, der Spielplan für die DEL2-Saison steht

Zuhause gegen Heilbronn und auswärts in Kassel – so sieht das Startprogramm des EHC Freiburg in seiner sechsten DEL2-Saison aus. Nach 250 Tagen soll es für die Wölfe in der Echte Helden Arena endlich wieder um Punkte gehen. Auf die beste DEL2-Hauptrunde der Vereinsgeschichte folgte der Saisonabbruch und damit eine lange und schwierige Zeit. Durch das im Verein erarbeite Hygienekonzept und den Saisonstart am zweiten Novemberwochenende scheint ein kleines Licht am Ende des Tunnels, auch wenn noch viele Fragen offenbleiben. Werner Karlin, 1. Vorstand: „Zuschauer sind für unseren Sport direkt und indirekt die wichtigste Einnahmequelle. Dabei geht es nicht nur um die Ticketerlöse selbst, sondern auch um die durch die Zuschauer generierten Reichweiten. Selbstverständlich wissen wir um die Brisanz der Corona-Krise und sind daher mehr als bereit und entschlossen, konzeptionell, logistisch und technisch alles Erdenkliche in die Umsetzung des Hygienekonzepts zu investieren, damit unsere Fans die Spiele sicher und gesund genießen können.“

Im Anhang erhalten Sie den gesamten Spielplan der DEL2 Hauptrunde, sowie den Spielplan des EHC Freiburg als PDF.

Es folgt die gesamte Pressemitteilung der DEL2 vom 19.09.2020:

Der Spielplan für die achte DEL2-Saison steht 

DEL2 hält am geplanten Saisonstart fest 

Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) hält in Abstimmung mit den DEL2-Clubs an einem Saisonstart am 06. November 2020 mit den gültigen örtlichen Vorgaben fest. Dies bestätigten die Gesellschafter am Freitagabend im Rahmen einer Gesellschafterversammlung mittels Videokonferenz. Damit einhergehend wurde auch der Spielplan für die Saison 2020/2021 festgelegt. 

Das Eröffnungsspiel findet dabei beim DEL2-Hauptrundengewinner der vergangenen Spielzeit statt, wenn die Löwen Frankfurt die Kassel Huskies empfangen. Das Derby ist gleich zu Beginn ein sportliches Highlight und stellt zudem eine symbolträchtige Partie dar. Beide Mannschaften kämpfen mit den 

Bietigheim Steelers um den Aufstieg in die DEL. Die Schwaben treten am ersten Spieltag auswärts an und sind beim EC Bad Nauheim gefragt. 

Diese Spielzeit stellt mit Sicherheit jeden vor eine besondere Herausforderung. Clubs und Liga hoffen auf weitere Lockerungen für Sportveranstaltungen und bitten zudem ihre Fans die notwendigen Vorgaben und Regeln einzuhalten. Auch weiterhin haben Einschränkungen im Zuschauerbereich wirtschaftliche Auswirkungen auf die Clubs. Die Verantwortlichen hoffen daher auf die Unterstützung und volle Auslastung der möglichen Kapazitätsgrenzen. Aufgrund des verschobenen Saisonstarts wurde auch das Ende der Hauptrunde angepasst. Wie gewohnt soll es eine Doppelrunde mit insgesamt 52 Spieltagen geben. Jedoch wird diese nicht Anfang März zu Ende sein, sondern erst am 11. April 2021. Dies gibt den Clubs einen gewissen Spielraum, falls Partien verschoben werden müssen. Zudem konnten so die Belastungen an den Wochentagen gering gehalten werden. Änderungen sind jedoch vorbehalten. 

Die Terminierung für die Playoffs und Playdowns in der DEL2 befindet sich noch in der Absprache und wird zu gegebener Zeit veröffentlicht.

René Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer: „In erster Linie freuen wir uns, dass wir uns nun zielgereichtet auf den Saisonstart fokussieren können. Somit kommen die Aufgaben und Planungen wieder in einen normalen Rhythmus. Weit entfernt von der Normalität werden jedoch die Gegebenheiten in den Arenen sein. Umso mehr erhoffe ich mir die Unterstützung der Fans und Sponsoren, dass wir gemäß den Vorgaben der Behörden zur Pandemiebekämpfung das Optimum für die Clubs erreichen und gemeinsam dafür einstehen, dass die Clubs im Rahmen der Bedingungen überlebensfähig sind. Ein weiteres Hinauszögern der Saison stellt für uns keine Alternativ dar - weder für die Clubs, Liga, Fans und Sponsoren und natürlich die Spieler und ihre Familien. Gleichzeitig müssen weitere Lockerungen gelingen, um die Wirtschaftlichkeit der Clubs in dieser Saison sicherstellen zu können.“