Britischer Nationalspieler für den EHC Freiburg

Der gebürtige Amerikaner verfügt zudem über einen britischen Pass und ist auch unter Wölfe-Trainer Peter Russell bei der britischen Nationalmannschaft aktiv. In seiner Karriere spielte der Rechtsschütze unter anderem bereits bei den Rockford IceHogs in der AHL und den Nottingham Panthers sowie Cardiff Devils in der britischen EIHL. Zuletzt war er in der französischen Ligue Magnus bei Les Rapaces de Gap unter Vertrag. Peter Russell, Cheftrainer der Wölfe: „Evan Mosey ist ein Spieler, den ich sehr gut aus der Nationalmannschaft kenne. Er ist äußerst dynamisch, schnell und kann sowohl als Stürmer sowie als Verteidiger eingesetzt werden. Er hat einen tollen Charakter und passt damit perfekt in unser Team. Die letzten Wochen hatten wir viele Ausfälle und mussten teilweise längere Zeit ohne einen vierten Importspieler auskommen. Evan bringt nun einen gesunden Wettbewerb in die Mannschaft und gleichzeitig auf vielen Ebenen mehr tiefe und damit Möglichkeiten in unseren Kader.“

Evan Moesy über seinen Wechsel nach Freiburg: „Ich habe sehr gerne in Gap gespielt, aber die Situation in der Liga macht einen normalen Spielbetrieb nicht möglich. Die Chance für den EHC Freiburg spielen zu dürfen, war etwas, auf das ich schon länger ein Auge geworfen habe. Als Peter Russell dann auf mich zu kam, habe ich diese Möglichkeit sofort ergriffen. Ich freue mich sehr, alle kennenzulernen und für die Wölfe auf dem Eis zu stehen.“

Sollten alle Formalitäten erfüllt sein, wird Evan Moesy (32) bereits für die Begegnungen am kommenden Wochenende spielberechtigt sein.Foto EHC

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.