Nullnummer in Hofstetten

Die Mannschaft von SC-Trainer Martin Leukel war dem Sieg näher. Über weite Strecken tonangebend trafen die Gastgeber einmal Aluminium und verschossen in der Schlussphase zudem noch einen Foulelfmeter. Der Hofstetter Trainer meinte nach den spannenden 90 Minuten: „Schade, dass sich die Mannschaft heute nicht belohnen konnte“. Angesichts der fünf verschenkten Zähler gegen die beiden Tabellenletzten Ottenau und Rastatt wollte der SC dreifach punkten. Worüber sich Martin Leukel aber auch trotz des Unentschieden freute ist die Tatsache, dass man sich gegen eine gute Mannschaft wieder auf hohem Niveau präsentiert hatte. „Darauf müssen wir aufbauen, denn es kommen noch starke Gegner in den nächsten Wochen“, so der Hofstetter Trainer.

Die Anfangsphase vor 150 Zuschauern gehörte der Elf von Christian Hofmeister. Elchesheim wollte die Heimniederlage gegen den FV Schutterwald vergessen machen und legte eine hohe Schlagzahl vor. Schon nach 18 Minuten hatte Tom Schneider die Riesenmöglichkeit auf 0:1 zu stellen, als er frei vor Daniel Lupfer den Ball verzog. Nach dieser Schrecksekunde fanden die Gastgeber aber Mitte der ersten Halbzeit besser ins Spiel und kamen in der 22. Minute zu ihrer ersten Chance. Nach einem weiten Einwurf verlängerte Jonas Krämer auf Giulio Tamburello, der knapp verpasste. Nur eine Minute später sprintete Marc Hengstler in einen Fehlpass der Gäste. Auch diese Möglichkeit blieb ohne Folgen für den SV RW, die dann kurz vor der Halbzeit Glück hatten, dass Jonas Krämer nach einem Eckball frei vor Keeper Bastian Brunner kein Druck hinter seinen Kopfball bekam. Im direkten Gegenzug vergab der Gast nach einen schnellen Konter überhastet, doch auch auf der Gegenseite hatte Elchesheim noch eine bange Minute zu überstehen, bis es in die Pause durfte. Bastian Brunner konnte gegen Tamburello gerade noch retten. Nach Chancen und Spielanteilen wäre eine knappe Führung der Gastgeber möglich gewesen. In Durchgang zwei übernahm das Team von Martin Leukel sofort die Initiative. Elchesheim hatte nur noch eine Möglichkeit durch Sven Huber in der 55. Minute, danach versuchten sie alles, um das 0:0 zu halten. Die Chancen für Hofstetten häuften sich. Als Marc Hengstler in der 73. Minute im Strafraum gefoult wurde, trat Giulio Tamburello zum Elfmeter an und scheiterte an Brunner. In der Folgezeit probierte der Sportclub alles, doch der Gast verteidigte mit Mann und Maus und brachte das Unentschieden über die Zeit.

SC Hofstetten: Lupfer, Singler, Neumaier M., Bauer, Krämer, Schilli, Obert, Hengstler, Kinast, Tamburello, Neumaier M.

FV RW Elchesheim: Brunner, Güler, Schmalbach, Djuricin, Huber S., Olajos, Stöck, Huber F., Fitterer (77. Javorek), Schneider, Fortenbacher

Tore: Fehlanzeige
Bes. Vorkommnisse: Tamburello (SCH) verschießt Foulelfmeter (73.)
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Daniel Roeder, March