Klarer 6:0 Erfolg der Bruch Elf gegen Schlusslicht TSV Loffenau

Die Hausherren waren Kellerkind Loffenau in allen Belangen überlegen. Bestens erholt von der ersten Saisonniederlage in Oberwolfach, zeigte der Spitzenreiter warum man ganz oben in der Tabelle steht. Auf dem Kunstrasenplatz in Ebersweier wurde der biedere Gegner förmlich zerlegt. Bereits nach 14 Minuten überloppte Daniel Schaffelke den Gästekeeper zum 1:0. Zehn Minuten später erhöhte Marius Hauser auf 2:0 für den Favoriten. Nach der Pause erhöhte der Spitzenreiter das Tempo und kam zu weiteren Treffern. Das 3:0 besorgte Thomas Dautner und Torjäger Jan Philipowski setzte mit dem 4:0 noch einen oben drauf. Vor rund 200 Zuschauern hatte auch Janis Leberer seinen Auftritt, als er auf 5:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Niklas Martin mit dem 6:0 nach 72. Minuten.

Tore : 1:0 Schaffelke ( 14. ), 2:0 Hauser ( 24. ), 3:0 Dautner ( 53. ), 4:0 Philipowski ( 58. ), 5:0 Leberer ( 61. ), 6:0 Martin ( 72. )