Spitzenreiter Offenburger FV lässt sich nicht stoppen

Mörsch das in den letzten Partien kräftig auf die Mütze bekam, war auch im Offenburger Karl- Heitz- Stadion überfordert. Die Gäste um den Ex – Offenburger Patrick Anstett waren dem Offenburger FV auch spielerisch unterlegen. Nach einer Viertelstunde war es Kapitän Marco Petereit der mit einem Freistoß aus rund 20 Metern zum 1:0 traf. Und auch in der Folge ließen sich die Kneuker Schützlinge nicht aus dem Rhythmus bringen. Allerdings übertrieben die Rotweißen phasenweise das Einzelspiel und blieben in der vielbeinigen Abwehr der Gäste hängen. Wenn schnell gespielt wurde kam Mörsch ins rudern. Nach einer starken halben Stunde war es Fabian Herrmann der im Gästestrafraum am höchste sprang und zum 2:0 einköpfte. Nachdem Seitenwechsel der OFV weiter im Vorwärtsgang, aber selbst die besten Chancen wollten am Samstag nicht rein. Bei einem der wenigen Angriffe der Gäste war es nach 64. Minuten Jose Carlos Tijeras Martinez der auf 2:1. Wenig später aber stellte Diogo Carolina mit dem 3:1 den alten Abstand wieder her.

Tore : 1:0 Petereit ( 14. ), 2:0 Herrmann (35. ), 2:1 Martinez ( 64. ), 3:1 Carolina ( 67. )