Die SG schießt zu Hause drei Tore und verliert das Spiel noch

 Der VfR Hornberg ging früh in Führung und hätte kurze zeit später durch einen Foul - Elfmeter sogar erhöhen können, doch SG Schlussmann Manuel Günther hielt den Ball und parierte auch noch den Nachschuss. Dann wurde die SG etwas stärker, hatte sehr gute Torchancen, die aber allesamt zum Teil kläglich vergeben wurden, ehe Dirk Feger das Loch in der Gästeabwehr fand. In Hälfte zwei wurde der VfR Hornberg wieder stärke und ging erneut durch  Luca Fehrenbacher in Führung. Die Thau-Elf drängte in der Folge auf den Ausgleich. Dadurch ergaben sich für die Gäste Kontermöglichkeiten und die führten zum auf 4:2.Dirk  Fegers 3:4 kam zu spät um dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Gehaltener Elfer

 Tore: 0:1 M. Schwendemann (5.), 1:1 D. Feger (35.), 1:2 L. Fehrenbacher (52.), 2:2 D. Lang (56.), 2:3 S. Bader (69.), 2:4 M. Budszus (77.), 3:4 D. Feger (88.)