FV Schutterwald will den nächsten Dreier

Hier trifft die Mannschaft um Trainer Helmut Kröll am kommenden Sonntag (16 Uhr) auswärts auf das Tabellenschlusslicht TSV Loffenau.Zufriedene Gesichter sah man bei den Grün-Weißen am vergangenen Spieltag. Der 2:0-Erfolg gegen den stark gestarteten Aufsteiger aus Hohberg war immens wichtig, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren. Mit dem dritten Heimsieg in Folge konnte man so immerhin auf Rang 7 klettern und hat weiterhin ein bzw. zwei Spiele weniger als die Konkurrenz auf den ersten sechs Tabellenplätzen. Verlassen konnte man sich dabei auch wieder auf eine gute Defensive um Torhüter Tobias Volk, die in dieser Saison in vier der sechs Partien ohne Gegentor blieb. Nun wartet mit dem TSV Loffenau ein Gegner, den der FVS nicht unterschätzen darf. Auf dem engen Kunstrasen in Loffenau hatte man bereits beim letzten Gastspiel im Jahr 2018 so seine Probleme. Zudem konnte das Team um Trainer Sven Huber beim Heimsieg gegen den TuS Oppenau zeigen, dass mehr in der Mannschaft steckt, als der Tabellenplatz aktuell aussagt. Helmut Kröll wird seine Mannen also entsprechend warnen und darauf hinweisen, dass die 3 Punkte auch in Loffenau nur mit der passenden Einstellung zu holen sind. Personell betrachtet hat Schutterwalds Coach derzeit genug Optionen und hofft zusätzlich auf die Rückkehr von Mittelfeldmann Lukas Schätzle, für den es gegen Niederschopfheim nur zu einem Kurzeinsatz reichte. Eigentlich also gute Vorsätze für den FV Schutterwald, um den nächsten Dreier einzufahren.