RW Elchesheim folgt Hofstetten in die Verbandsliga

 

SpVgg F.A.L. : FV RW Elchesheim 1:5 (1:1) Das Entscheidungsspiel in der Relegation zum Verbandligaaufstieg begann mit einem vorsichtigen Abtasten. FAL hatte mehr Ballbesitz, kam aber damit nicht in Strafraumnähe. Ein erster Freistoß aus 25 m von Senn konnte von Torhüter Vandamme problemlos gehalten werden. In der 8. Minute näherte sich auch Elchesheim das erste Mal gefährlich an - Kandic köofte eine Flanke nur knapp drüber. Burgenmeister erlief sich in der 13. Minute einen Ball im Strafraum kurz vor der Auslinie - als alle mit einer Flanke rechneten, versenkte Burgenmeister den Ball mit links über den Torhüter zum 1:0 im langen Eck. Danach verflachte die Partie ohne nennenswerte Höhepunkte. Erst in der 29. Minute fiel aus dem nichts nach einem Ball in die Tiefe der Ausgleich durch Kandic, der Torhüter Hummel überlupfte.

Direkt danach hatte Burgenmeister eine große Torchance, allerdings verfehlte sein Schuss das Tor knapp. Aber auch Elchesheim kam danach nochmals zweimal gefährlich vors Tor von Hummel, jedoch konnte dieser zweimal entschärfen. Somit ging es mit einem 1:1. Stürmisch startete die 2. halbzeit auf beiden Seiten. Erst marschierten die Spieler der SpVgg auf das gegnerische Tor, wo wiederum das Glück fehlte. Im gleichen Gegenzug dann jedoch wieder die gefährliche Offensive der Gäste die schön ins Spiel Szene gesetzt wurde. Im Zentrum stand dann Frey alleine frei und schloss zum 1:2 ab. FAL versuchte weiterhin den Druck nach vorne zu erhöhen und hatte durch Senn und Burgenmeister weiterhin gute Chancen. Die Entscheidung viel dann in der 59. Minute als wieder ein Spieler der Elchesheimer frei einschieben konnte. Diesmal ließ sich Miller die Chance nicht nehmen und schob ins Tor ein. Die Heimmannschaft kämpfte weiterhin, jedoch ließ die Kraft nach und Elchesheim setzte gekonnt und souverän die Konter. So auch wieder in der 68. Minute in der Frisch Hummel wieder keine Chance ließ. FAL gab trotzdem nicht auf und kam noch zu einigen Chancen. Die Linzgauer machen es in der 2. Halbzeit zu einfach. Tiefe Bälle können kaum unterbunden werden. Wieder Miller der einen tiefen Ball klasse mitnimmt und Hummel umläuft und zum 1:5 Endstand einschiebt.  

Tore: 1:0 Burgenmeister (13.), 1:1 Kandic (29.), 1:2 Frey 47.), 1:3 Miller (59.), 1:4 Frisch (68.), 1:5 Miller (85.)   – SR: Nasser– Z: 550