FV Bodersweier siegt zum Auftakt 4:2

Bereits in der 5. Minute ein Lapsus von Kippenheims  Keeper Phillip Jörger und der FV Bodersweier bedankte sich durch Kevin Rugero Semuhungu mit dem 1:0. Bis dato hatte der Gast aus Kippenheim mehr vom Spiel. Und auch in der Folge erarbeitete sich der Gast aus Kippenheim einige gute Chancen. Auch beim 2:0 durch Sandro Hummel machte Kippenheims Schlussmann keine gute Figur. Jens Gerken gelang nach einer halben Stunde der wichtige Anschlusstreffer. Und kurze vor der Pause hob der Linienrichter die Fahne und zeigte auf Abseits. Eine knifflige Entscheidung den Kippenheim machte in dieser Szene das 2:2. Nachdem Seitenwechsel hoffte die Kippenheimer Fans auf die Wende. In einer auf beiden Seiten intensiven Begegnung war die Gästehintermannschaft nicht im Bilde und es hieß 1:3 aus Kippenheimer Sicht. Und es sollte noch schlimmer kommen für die Gäste. Frank Heilbronn konnte im Strafraum ungehindert zum 4:1 einköpfen. Nur gut das Jürgen Student in der Nachspielzeit der wichtige 2:4 Anschlusstreffer gelang, sonst hätte es für die Schwarzweißen im Rückspiel düster ausgesehen.

Die Vier Anonymen der Kippenheimer

Tore: 1:0 Semuhungu (5.), 2:0 Hummel ( 24.), 2:1 Gerken ( 30.), 3:1 Schadt (70.), 4:1 Heilbronn ( 74.), 4:2 Gerken ( 90+3 )