Mit Sieg eröffnet

Nachdem die größten Straßenrennen der Saison absolviert sind, galt es am vergangenen Wochenende die Kriteriums-Saison in der Pfalz einzuläuten. Samstags stand mit Kuhardt ein beliebter Klassiker an. Nach schnellem Start verpassten die Fahrer des Team BELLE Stahlbau die Gruppe des Tages und so konnte sich am Ende lediglich Andreas Schreier als achter in den Top Ten platzieren. Derweil stand Tim Nuding in Ottenbach bei seinem Heimrennen und gleichzeitig der Bezirksmeisterschaft am Start. Dort konnte er sich am Ende hinter den beiden Müller Brüdern Nathan und Daniel (Team Sigloch) als dritter platzieren.

Tags darauf reiste die Kriteriums-Fraktion schon früh am Morgen nach Reinhausen-Oberhausen. Mit einem guten Plan startete das Rennen direkt nach Wunsch, sodass nach wenigen Wertungen Jakob Heni vor Florian Tenbruck in Führung lag. Die Wertungen wurden offensiv von vorne angefahren und so konnte Heni seine Führung weiter ausbauen. Wenige Runden vor Rennende stürzte er unglücklich und konnte nach Materialdefekt das Rennen nicht fortsetzen. An der Spitze entwickelte sich daraufhin ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Tenbruck und Simon Nuber (Team Möbel Ehrmann), welches Tenbruck mit Gewinn der Schlusswertung zu seinen Gunsten entscheiden konnte. So gewann er vor Nuber (Team Möbel Ehrmann) und Moritz Augenstein (Maloja Pushbikers).

Derweil starteten Christoph Brandt und Marcel Fischer in Bayern beim Altmühltaler Straßenpreis. Die Gruppe des Tages bestimmte 100 km das Rennen und bei der entscheidenden Konterattacke konnte Marcel nicht nachsetzen, sodass am Ende des Tages ein elfter Platz zu Buche stand.

Für einen kleinen Teil - Tim Nuding, Andreas Schreier und Florian Tenbruck – sollte der Sonntag noch kein Ende finden und so reiste man nach Leimersheim zum dortigen Kriterium. Das Rennen gestaltete sich von Beginn an schnell und hier und dort konnte sich Nuding Punkte sichern. Eine zwischenzeitige Gruppe um Nuding wurde aber wieder gestellt und so musste sich das Team der geballten Dominanz des RSC Kempten geschlagen geben. Nuding konnte sich am Ende als siebter platzieren.

Die Frauen standen am Sonntag bei der dritten Etappe des HEUER-Cups in Konstanz am Start. Die Schweizerin Jutta Stienen fuhr auf dem Innenstadtkurs eine Runde auf das Feld der Junioren und Frauen heraus. Jasmin Rebmann sicherte sich mit den Wertungspunkten einen dritten Platz und konnte so ihren Vorsprung in der Gesamtwertung des Heuer-Cup ausbauen.

Kommende Woche steht in Achkarren ein weiteres Straßenrennen im badischen an, während ein kleiner Teil des Teams in Plattenhardt Marcel Fischers Spitzenposition im Heuer-Cup verteidigen will.