ASV Reserve verliert Auftakt


Urloffen/Bleibach….(R.Sch.)…Zum ersten Kampf in der Ringersaison 2019 in der Verbandsliga musste die zweite Garnitur der Hornets beim AC Gutach-Bleibach antreten. Die Bleibacher haben sich enorm verstärkt und zählen sicherlich zum engeren Favoritenkreis wenn es um die Meisterschaft geht. So haben sie mit dem Ungarn Csaba Horvath den 5. Junioren Europameister von 2016 und mit Florin Constantin einen weiteren Europaschameisterschaftsteilnehmer unter Vertrag. Trotz der Bleibacher Übermacht machten die jungen Athleten des Perspektivteams ihre Sache sehr gut und rangen zum Teil auf Augenhöhe.

57kg (Freistil): Simon Huber traf im ersten Kampf des Abends auf den erfahrenen Bruno Asaro. Simon hat gut gegen den erfahrenen Asaro begonnen, kam aber dann in eine gefährliche Lage, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. (4:0)

130kg (gr.-röm.): Zoel Pirajean führte seinen Kampf gegen Marcel Fehrenbach auf Augenhöhe. In der erste Kampfhälfte dominierte Fehrenbach. In der zweiten Kampfhälfte fand Zoel immer mehr in den Kampf, konnte aber am Ende eine 6:3 Punkteniederlage nicht mehr abwenden. (6:0)

61kg (gr.-röm): Einen Spitzenkampf lieferte Max Brenn. Er hatte mit Csaba Horvath den 5. Junioreneuropameister von 2016 vor der Brust. Nach Ablauf der ersten Kampfzeit lag der haushohe Favorit bereits deutlich vorne. Max rang davon unbeirrt und brachte in der zweiten Kampfhälfte seinen Kontrahenten an den Rand der Erschöpfung. Nach megastarker Leistung verlor er „nur“ mit 26:12 nach Punkten. (9:0)

98kg (Freistil): Veteran Lucian Vilcu traf in seinem Kampf auf Björn Wittmann. Lucian lies nichts anbrennen und fertigte seinen Gegner gewohnt souverän, nach kurzer Kampfzeit, mit 0:16 Punkten ab und holte so die ersten Punkte für die Hornets (9:4)

66kg (Freistil): Laszlo Simo gewann seinen Kampf ebenfalls, nach einer kurzen und aktionsreichen Kampfzeit, ohne Probleme, per technischer Überlegenheit (9:8)

86kg (gr.-röm): Hier gingen die Punkte kampflos an die Gästestaffel da Urloffen keinen Athleten stellte. (13:8)

71kg (gr.-röm.): Otto Schwarzkopf traf auf einen weiteren Neuzugang der Bleibacher. Im Standkampf war das Duell gegen Bogdan-Ionut Zaharia ausgeglichen, im Bodenkampf war der Bleibacher eine Klasse für sich. Er gewann den Kampf frühzeitig per technischer Überlegenheit (17:8)

80kg (Freistil): Andrej Schwarzkopf begann sehr stark und ging zeitig in Führung. Einer klein Unachtsamkeit nutzte sein erfahrener Kontrahent „eiskalt“ und schulterte das junge ASV Talent. (21:8)

75kg (Freistil): Furios begann Daniel Fischer seinen Kampf gegen Patrick Muhlke. Er zeigte eine perfekte erste Kampfzeit und führte das Duell mit 0:8 nach Punkten. In der zweiten Kampfzeit drehte Muhlke auf und kämpfte quasi mit dem Schlussgong an ein 8:8 und entschied den Kampf dank der letzten Wertung für sich. (22:8)

75kg (gr.-röm.): Im letzten Kampf des Abends trafen Dimitrij Simagin auf Rumänischen EM Teilnehmer Florin Constantin. Der Standkampf war ausgeglichen, im bodenkampf war Constantin eine klasse für sich. Es Gelang im Simagin noch in der ersten Kampfhälfte zu Schultern (26:8)

Die dritte Mannschaft gewann ihren Kampf bei der RG Waldkirch-Kollnau II mit 10:20
Siegringer waren: Oliver Sauer, (4) Patrik Köhli (4), Kevin Stahl (4), Kristian Kaltenberger (4) und Philipp Hildinger (4)