TC Bohlsbach startet mit klarem Heimsieg

Bei großer Hitze konnte der ehemalige H45-Weltmeister Marcus Hilpert an Nr. 6 klar mit 6:1, 6:1 gegen Marian Junglaß gewinnen. An Position 2 bestach Ex-Daviscupspieler und Nadal-Bezwinger (Rasenturnier Halle 2005) Alexander Waske mit seinem Power- Tennis. Mit starken Aufschlägen und schnellem Spiel ließ er Heiko Trümner bei seinem 6:1, 6:1 keine Chance.Bohlsbachs weiterer Ex-Daviscupspieler Martin Sinner musste sich an Nr. 4 nach hartem Kampf zweimal knapp im Tiebreak gegen Jan Beusch geschlagen geben, so dass es nach der ersten Spielrunde 2:1 für Bohlsbach stand. Die zweite Runde eröffnete Bohdan Ulihrach mit einem 6:1, 6:0 gegen den Bulgaren Pavle Zarkov. An Position 3 hatte es Bohlsbachs tschechischer Federer-Bezwinger (Gstaad Turniersieg 2003) Jiri Novak mit dem starken Nordmazedonier Lazar Magdincev zu tun. Den ersten Satz konnte Novak mit 6:2

für sich entscheiden, doch Magdincev kämpfte sich mit riskantem Power-Tennis heran und konnte den zweiten Satz offen gestalten. Am Ende setzte sich Novak mit seinem konstant fehlerfreien Spiel 6:2, 7:5 durch.Im Spitzeneinzel traf Neuzugang Jakub Herm-Zahlava auf Marburgs deutschen H40Meister und Europameister Matthias Hahn. In einem hochklassigen Match konnte der Bohlsbacher den ersten Satz mit 6:1 für sich entscheiden. Doch der Marburger konnte sich im zweiten Satz weiter steigern und diesen mit 6:3 gewinnen. So musste in diesem intensiven Match der dritte Satz als Champions-Tiebreak entscheiden, in dem der Bohlsbacher 10:6 unter großem Applaus siegen konnte. Der TC Bohlsbach hatte mit einem 5:1 nach der Einzelrunde den Sieg in trockenen Tüchern, so dass auf die Austragung der Doppel verzichtet wurde. Am Samstag (13 Uhr) schon findet auf der TCB-Anlage das zweite Heimspiel gegen den oberschwäbischen Vertreter TC Biberach statt.

H40 Bohlsbach – Marburg 7:2
Jakub Herm-Zahlava (LK 2) – Matthias Hahn (LK 1) 6:1, 3:6, 10:6; Alexander Waske (LK 2) – Heiko Trümner (LK 3) 6:1, 6:1; Jiri Novak (LK 2) – Lazar Magdincev (LK 2) 6:2, 7:5; Martin Sinner (LK 3) – Jan Beusch (LK 5) 6:7, 6:7; Bohdan Ulihrach (LK 4) – Pavle Zarkov (LK 7) 6:1, 6:0; Marcus Hilpert (LK 5) – Marian Junglaß (LK 8) 6:1, 6:1. Text : TCB

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.